Logo von Steenbeck Alumni

Logo von Steenbeck Alumni

Logo von Steenbeck Alumni

Logo von Steenbeck Alumni



Hallo und herzlich Willkommen Max!

Auch 2020 wollen wir gemeinsam die Steenbeck-Alumni Initiative weiter vorantreiben. Dazu gab es Ende Januar ein erstes Netzwerktreffen in Berlin, auf dem wir die nächsten Schritte und erste Projektideen diskutiert haben. Wir haben u.a. das Alumni-Forum ins Leben gerufen, sodass du nun unkompliziert mitlesen und mitmachen kannst. Details findest du im heutigen Newsletter:

 

  • Ergebnisse des ersten Netzwerktreffens
  • Slack & XING als neue Kommunikationsplattform
  • Alumni Steckbrief: Christian Hahn

Ergebnisse des ersten Netzwerktreffens

Zehn ehemalige MSGler aus vier verschiedenen Jahrgängen (2006, 2009, 2011, 2016) haben sich Anfang Januar in Berlin getroffen und diskutiert, wie es mit Steenbeck-Alumni weitergeht.

Eine lebhafte Diskussion

... und ein Abschiedsbild

Dafür haben wir die verschiedenen Ideen aus den von euch ausgefüllten Fragebögen zusammengetragen. Als drei Schwerpunkte stehen die Organisation des nächsten Absolvententreffens (im Jahr 2024), die Zusammenarbeit mit Schule und SchülerInnen, sowie der Ausbau des Alumni Netzwerks. Konkrete Bausteine siehst du auf den folgenden Fotos. Ob und wie diese umgesetzt werden, hängt nun an uns allen. Wenn dich ein Thema anspricht und du dich einbringen möchtest, freuen wir uns sehr über Unterstützung. Die Plattform dafür und für die Vernetzung untereinander ist ab sofort unser Alumni-Forum.

Die Ergebnisse - Teil 1 ...

... und Teil 2

Alumni-Forum

Um die Kommunikation zwischen uns allen zu vereinfachen, haben wir ein Forum angelegt (Slack-Space). Slack ist ein Instant-Messaging-Dienst (ähnlich wie WhatsApp, aber vielfältiger). Dort findet ihr themenspezifische Channel, die es ermöglichen, dass wir uns gemeinsam zu den verschiedenen Ideen strukturiert austauschen können und unsere Kommunikation keine Einbahnstraße bleibt. So gibt es Channel zu Städten (z.B. zur lokalen Vernetzung), Fachrichtungen (z.B. zur fachlichen Vernetzung), Organisations-Kram (z.B. um Projektideen wie Newsletter, Mentoring etc. umzusetzen), … All das muss noch mit Leben gefüllt werden. Du kannst erst einmal mitlesen, aber dich natürlich auch aktiv beteiligen entweder via eines Internetbrowsers oder auch über die Slack-App.

Für alle die vielleicht schon mit einem Profil auf der Plattform XING aktiv sind und sich dort gezielt mit anderen MSGlern austauschen möchten, haben wir auch eine geschlossene Gruppe mit dem Namen "Alumni des Max-Steenbeck-Gymnasiums in Cottbus" angelegt, die von Falk In der Beek moderiert wird. Schreib ihn an, wenn du hinzugefügt werden möchtest. 

Rechtlicher Rahmen

Um unsere Aktivitäten auf ein gutes rechtliches Fundament zu stellen, streben wir die Vereinsform an. Unsere Wunschlösung ist aktuell die Angliederung an den Förderverein des MSG, um Synergien zu nutzen. Dazu stehen wir bereits im ersten Austausch und halten dich natürlich auf dem Laufenden.

Newsletter

Zukünftig erscheint dieser Newsletter einmal im Quartal und fasst alle Neuigkeiten zusammen, die sich im Laufe der Zeit auf unserer Website ansammeln. Wer also schon eher informiert werden möchte, kann immer mal auf steenbeck-alumni.de vorbeischauen. Wenn ihr Themen oder Anregungen für uns habt, schreibt uns an info@steenbeck-alumni.de oder per Slack.

Abschlussbemerkung

Wenn die Hände gewaschen sind, Blut gespendet ist, die Kinder beschäftigt sind und / oder der Nachbarin geholfen ist und du noch ein bisschen Elan hast, kannst du unser Steenbeck-Alumni Projekt auf folgenden Wegen bereichern. 

1) Tausch dich mit uns und anderen Alumnis in unserem neuen Slack Forum aus.

2) Vernetze dich in der Steenbeck-Alumni Gruppe auf XING

3) Schlag uns eine_n Kandidatin_en für den nächsten Steckbrief vor oder besser noch fülle den Steckbrief gleich selbst aus, sodass wir weiterhin Steenbeck-Alumnis aus verschiedenen Jahrgängen porträtieren können. Die Vorlage dazu findest du hier.

Für diesen Newsletter haben wir Christian Hahn versteckbrieft. Er hat vor langer Zeit mal die Max Soccer League (MSL) mit ins Leben gerufen an die sich bestimmt noch einige erinnern können. 


Christian Hahn – Abi 2001

Christian Hahn - Abi01

Was ist seit deinem Abi bei dir passiert?    

Nach dem Abi habe ich erstmal Zivildienst geleistet, in Cottbus an der Bauhausschule. Eine tolle Zeit. Danach wusste ich, dass ich doch nicht Lehrer an einer staatlichen Schule werden möchte. Eher könnte ich mir vorstellen, irgendwann mal meine eigene private Schule zu gründen…

Naja, davor stand dann erstmal das Studium. Ich entschied mich für die Fächerkombination Erziehungswissenschaft, Mathematik und BWL. Als Magister-Studiengang, das ging 2002 noch - und zwar in Berlin. Eigentlich war mir klar, dass ich nach dem Studium direkt wieder zurück nach Cottbus wollte. Das hat nicht so gut geklappt. Inzwischen habe ich Job, Familie und ein kleines Häuschen in Berlin und mich fast schon an das Leben hier gewöhnt. Immerhin zu den Feiertagen und dem ein oder anderen Wochenendtrip zu meinen Eltern mit Stadionbesuch schaffe ich es noch zurück in die Heimat.

Mit meiner Fußball-Schiedsrichter-Karriere ging es auch richtig steil bergauf – in Berlin sogar bis in die 7. Liga! Irgendwann war ich nicht mehr der Jüngste, sondern der Älteste auf dem Platz. Das hab ich auch beim jährlichen Lauftest gemerkt. Das war für mich das Signal, die Pfeife an den Nagel zu hängen. Ab und zu bin ich nun noch Schiedsrichter-Beobachter, gebe also Schiedsrichtern nach dem Spiel eine Bewertung und Feedback für ihre Weiterentwicklung.

 

Was machst du so täglich und wie bist du dazu gekommen?

Beruflich bin ich seit letztem Jahr Geschäftsleiter der Montessori & Friends Education gGmbH. Wir betreiben 6 Kitas und eine Grundschule im Südwesten von Berlin. Nach den reformpädagogischen Ansätzen von Maria Montessori und mit einem zweisprachigen Konzept, deutsch und englisch. Als Geschäftsleiter kümmere ich mich um die kaufmännischen Themen – Finanzen, Personal, etc. – genauso wie um die strategische Weiterentwicklung unseres pädagogischen Profils und die guten Beziehungen zu unseren Eltern und den Behörden. Dazu gekommen bin ich vor allem, weil ich lange bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Berlin gearbeitet und viel gelernt habe. Erst habe ich die Projekte „Youth Bank“ und „Think Big“ verantwortet, in denen es um Jugendengagement ging. Später war ich im Bereich Schulentwicklung unterwegs, wir haben Schulen und Schulaufsichtsbeamte z.B. rund um die Themen Ganztagsschule und Digitalisierung unterstützt.

Wenn ich gerade mal nicht arbeite, stehen meist meine beiden Töchter im Mittelpunkt - sie sind jetzt 3 und 6 Jahre alt. Ich verfolge aber auch immer noch Politik (auch ohne aktives Parteiamt), den FC Energie (auch ohne Dauerkarte) und Star Trek (aktuell mit Netflix- und Amazon-Prime-Abo).

 

Was fällt dir ein, wenn du ans MSG denkst?

Ich war lange nicht mehr da, also fällt mir vor allem meine Zeit als Schüler dort ein. Seit ich beruflich viele Schulen besuchen durfte, bin ich noch dankbarer als damals, dass ich bei so engagierten Lehrkräften wie Frau Protzmann oder Herrn Dr. Rösiger lernen durfte. Gute Schule kommt nicht von Gebäuden oder Geld, auch nicht von elitären Schülern. Sondern von Lehrkräften, die für ihren Beruf brennen. Davon gab es viele in meiner Schülerzeit am MSG.

 

Alumni-Marktplatz:

Ich suche: Engagierte Pädagogen für unsere Kitas und die Grundschule, die konsequent nach Maria Montessori arbeiten wollen.

Ich biete: Gemeinsame Stadionbesuche beim FC Energie.

 

Was steht bei dir in Zukunft an?

Rasen vertikutieren. Steuererklärung machen. Im Sommer Urlaub in Dänemark. Irgendwann zwei Töchter in der Pubertät. Reicht doch an Zukunftsplänen?


Kontakt

Du fragst dich, wie du uns erreichen kannst? Antworte einfach auf diese Email oder sende eine Email an info@steenbeck-alumni.de. Wie oben schon beschrieben findest du uns jetzt natürlich auch im Steenbeck-Alumni Slack Space

© 2020 steenbeck-alumni.de - Impressum & Datenschutz

Hinweis: Diese Website gehört zum Newslettersystem von steenbeck-alumni.de. Falls du in Zukunft nicht mehr an unserem Newsletter interessiert bist, klicke bitte diesen Link.